Vorschau

Ausstellungsvorschau

Unsere Ausstellungen im Jahr 2017

Fotogeschichten. Esslingen in Fotografien

6. April bis 21. Mai 2017
Stadtmuseum im Gelben Haus - Eintritt frei!

Junge Menschen aus Esslingen und Umgebung haben sich mit der Stadt unter den Aspekten „Mit allen Sinnen“ und „Wer sind eigentlich die Esslinger?“ auseinandergesetzt. Sie ihre Eindrücke auf einer Fotosafari festgehalten und zeigen die Ergebnisse in einer selbst erarbeiteten Ausstellung. Das erfolgreiche Projekt findet bereits zum sechsten Mal statt. 2012 wurde es mit dem Bildungspreis der Bildungsstiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen ausgezeichnet.

Erinnerungen eines Jahrzehntes. Esslingen in den 50er Jahren

Fotografie: Daniela Wolf

8. April bis 17. September 2017
Stadtmuseum im Gelben Haus


Nierentisch und Petticoat, Wirtschaftswunder und Spätheimkehrer: Sie sind untrennbar mit den 50er Jahren und der Anfangszeit der Bundesrepublik verbunden. Wie war das Leben damals in Esslingen? Und wie sah die Stadt aus? Diese Fragen beantworten wir mit vielfältigen Objekten und Fotografien. Dabei soll eine Verbindung der historischen Entwicklung und deren Auswirkungen auf Esslingen mit Originalobjekten und Erzählungen Esslinger Bürger geschaffen werden.
.

Haustiere. Lieb und lecker

14. Mai bis 8. Oktober 2017
Museum im Schwörhaus

Tiere liefern uns Nahrung wie Fleisch, Eier, Honig oder Milch. Ihre Wolle und ihre Haut werden zu Kleidung und Gebrauchsgegenständen verarbeitet. Gleichzeitig sind Haustiere für viele Menschen echte Freunde und Familienmitglieder. Die Ausstellung zeigt, zu welchen Zwecken Tiere hauptsächlich gehalten werden. Sie informiert über verschiedene Haustiere und deren artgerechte Haltung. Ein ausführliches Veranstaltungsprogramm rundet die Schau ab.

ProtEStantisch! Esslingens Weg zur neuen Lehre 1517-1555

3. Juni bis 26. November 2017
Stadtmuseum im Gelben Haus

Als Martin Luther im Oktober 1517 die Missstände in der Kirche anprangerte, ahnte keiner, welche Folgen dies haben würde. In ganz Deutschland gab es danach Auseinandersetzungen, welcher Glaube „der Richtige“ sei. Es ging aber auch in Esslingen um noch viel mehr: Aufbegehren gegen die „alte Ordnung“, Ringen um Deutungshoheit sowie den Umgang mit sozialen Spannungen. So gestaltete sich der Esslinger Weg zur Einführung der neuen Lehre alles andere als geradlinig. Welche Auswirkungen die Reformation auf die Reichsstadt und ihre Bürger hatte zeigt die in die Dauerausstellung integrierte Ausstellung.
 

Lettisches Sängerfest in Esslingen 1947

15. Juni bis 2. Juli 2017
Stadtmuseum im Gelben Haus

Etwa 7000 Letten lebten nach 1945 als „Displaced Persons“ in Esslingen. 1947 veranstalteten sie ein großes Sängerfest in Esslingen mit mehr als 1000 Teilnehmer bei verschiedenen Veranstaltungen. Damit begann vor 70 Jahren eine bis jetzt andauernde Tradition von Tanz- und Gesangsfesten der lettischen Diaspora. In Lettland selbst gibt es solche Feste bereits seit 1873. Zu diesem Jubiläum wird eine kleine Dokumentation gezeigt.

Kunsthandwerk im Erzgebirge

18. November 2017 bis 25. Februar 2018
Stadtmuseum im Gelben Haus

Strukturwandel ist ein Schlagwort der aktuellen wirtschaftspolitischen Debatte. Einen historischer Strukturwandel des 19. Jahrhunderts zeigt diese Ausstellung von Holzarbeiten aus dem Erzgebirge. Sie waren für die ehemalige Silberbergbauregion ein Ausweg aus der Krise in der Verbindung von Tradition, Technik und Marketing und für einige Generationen lang eine Erwerbsmöglichkeit. An vielen der gezeigten Figuren lassen sich diese ganz spezifischen Eigenheiten ablesen.


Info

AUFRUF

50er-Jahre Ausstellung

Bald ist es soweit! „Erinnerungen eines Jahrzehnts. Esslingen in den 50er-Jahren“ heißt unsere neue Ausstellung vom 8. April bis 17. September 2017 im Stadtmuseum im Gelben Haus.

Für die Ausstellung suchen wir noch Objekte oder Fotografien aus der amerikanischen Besatzungszeit und von der Aufnahme bzw. Unterbringung der Flüchtlinge und Vertriebenen in Esslingen − u.a. im Flüchtlingslager Schwertmühle.

Wer noch Gegenstände oder Bilder zu diesen Themen hat, darf sich sehr gerne bei uns melden.

Hilfreiche Seiten