Der Lettische Kulturverein „SAIME“ e.V. im Stadtmuseum im Gelben Haus

Planung einer kleinen Jubiläumsausstellung

Zur Vorbereitung einer Jubiläumsfeier 2017 kamen Mitglieder des Lettischen Kulturvereins „SAIME“ in die Städtischen Museen: Eine kleine Ausstellung im Stadtmuseum soll die geplanten Kulturtage begleiten.

Etwa 7000 Letten lebten in den Nachkriegsjahren als „Displaced Persons“ in Esslingen. 1947 veranstalteten sie ein großes Sängerfest in Esslingen. Mehr als 1000 Teilnehmer beteiligten sich an den Konzerten, Theateraufführungen sowie an der Ausstellung, dem Gottesdienst und dem Festumzug. Mit diesem Sängerfest vor 70 Jahren begann eine bis jetzt andauernde Tradition von Tanz- und Gesangsfesten der lettischen Diaspora; in Lettland selbst gibt es solche Feste bereits seit 1873.
 
Anlässlich des 70. Jahrestages dieses Sängerfestes finden vom 15. bis 18. Juni 2017 Kulturtage statt, um dieses Jubiläum zu feiern. Im Stadtmuseum im Gelben Haus wird eine kleine Ausstellung zu diesem Aspekt der Esslinger Nachkriegsgeschichte gezeigt. Weitere Programmpunkte können auf der Homepage www.esslingen2017.de nachgelesen werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

(Erstellt am 19. Dezember 2016)

Informationen zum Thema Coronavirus

Bitte beachten Sie die Hinweise der Stadt Esslingen am Neckar zum Thema Coronavirus: www.esslingen.de/coronavirus

Info

Wechselausstellungen

Die Städtischen Museen bleiben bis auf weiteres geschlossen, Veranstaltungen fallen aus!

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Infektionen bleiben die Städtischen Museen voraussichtlich bis zum 20. April 2020 geschlossen. Bis zum 15. Juni 2020  fallen alle Veranstaltungen und Führungen aus! Wir informieren Sie rechtzeitig über Änderungen.

Viele Teile, eine Stadt! Gemeinsam Stadt(teil)geschichten entdecken

Plakat des Projektes "Viele Teile, eine Stadt" mit einem schematischen Stadtplan mit eingezeichneten Stadtteilen

Informationen zum Projekt finden Sie hier

Hilfreiche Seiten

52x-Archiv 1.039