VORTRAG – VERANSTALTUNGSREIHE „52 X ESSLINGEN UND DER ERSTE WELTKRIEG“

Patriotisches Porzellan

Fahnen, Lorbeerkränze, Kaiser und Sultan, umgeben von sinnigen Sprüchen: Wie mit dekorativem Porzellan während des Ersten Weltkriegs in den deutschen Wohnzimmern „Propaganda in der Vitrine“ betrieben wurde, ist das Thema des Vortrags von Silvia Glaser zum neuen „Objekt des Monats“ im Stadtmuseum im Gelben Haus am Dienstag, 12. Januar 2016, 18 Uhr (Eintritt frei).

Referentin ist Silvia Glaser, Leiterin der Sammlung Gewerbemuseum und Design am Germanischen Nationalmuseum Nürnberg und Expertin in der Fernsehsendung „Kunst und Krempel“. Sie stellt besonders schöne und interessante Beispiele aus dem Esslinger Stadtmuseum und dem Germanischen Nationalmuseum vor. Mit den Schalen, Wandtellern und Sammeltassen demonstrierten die Bürger ihren Patriotismus, sei es als Kriegsandenken in der eigenen Vitrine oder wenn sie es zu Hochzeit, Kommunion und Konfirmation verschenkten.
 
Die Reihe „52 x Esslingen und der Erste Weltkrieg“ ist ein historisch-kulturelles Langzeitprojekt. Stadtarchiv und Stadtmuseum präsentieren viereinhalb Jahre lang – entsprechend der Länge des Ersten Weltkriegs von 52 Monaten – Monat für Monat ein Objekt oder eine Objektgruppe zu den verschiedensten Aspekten des Krieges aus Esslinger Perspektive.

Info

Wechselausstellungen

Erinnerungen eines Jahrzehnts

Esslingen in den 50er Jahren
Ausstellungs-Info

Hilfreiche Seiten